.

20210908 Weltalphabetisierungstag Ausstellung OldenburgEröffnung der öffentlichen Ausstellung „Mein Schlüssel zur Welt“ im Oldenburger Rathaus - in Oldenburg in Holstein wurde am Weltalphabetisierungstag die Infoausstellung „Mein Schlüssel zur Welt“ im Rathaus feierlich eröffnet. Die Ausstellung richtet sich vor allem an das Umfeld der Betroffenen: So informiert sie beispielsweise auch darüber, wie man Lese- und Schreibschwierigkeiten bei Erwachsenen erkennt und welche bundesweiten und regionalen Hilfsangebote es gibt. „Seit 35 Jahren ist die Regionalstelle in der vhs Oldenburg in Holstein mit ihrem vielfältigen Angebot ein zuverlässiger Partner“, bedankt Adrienne Rausch vom vhs-Landesverband. Bürgermeister Jörg Saba ergänzt: „Lesen und Schreiben ist keine Selbstverständlichkeit. Die Regionalstelle unterstützt diskret alle Bürgerinnen und Bürger, die ihr Lesen und Schreiben verbessern wollen.

Auch Angehörige können sich in der Ausstellung informieren.“ Die Öffnungszeiten der Ausstellung entsprechen denen des Rathauses. Der Eintritt ist frei.

Weltweit können 750 Millionen Erwachsene nicht oder nur wenig lesen und schreiben. Darauf macht der Weltalphabetisierungstag am 8. September Jahr für Jahr aufmerksam. Laut einer Studie der Universität Hamburg von 2018 sind 6,2 Millionen Personen oder 12,1 % der Erwachsenen in Deutschland betroffen: Ihre Lese- und Schreibfähigkeiten sind so gering, dass die Alltagsbewältigung schwerfällt. Heruntergerechnet für Schleswig-Holstein ergibt sich eine Zahl von ca. 210.000 Erwachsene, die nur wenig lesen und schreiben können. Angebote, auch im Erwachsenenalter die nötige Grundbildung nachzuholen, gibt es an fast allen Volkshochschulen. Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Landesjugendämter geht davon aus, dass in den Zeiten der Pandemie doppelt so viele Menschen die Schule ohne Abschluss verlassen als vorher. Man geht nun von 108.000 Schülerinnen und Schülern pro Jahr aus.
An der vhs Oldenburg in Holstein befindet sich eine der fünf seit Jahrzehnten im Land etablierten Regionalstellen für Alphabetisierung. Im ersten Jahr nach dem Start wurden zahlreiche Menschen beraten und neue Teilnehmerinnen und Teilnehmer für Angebote angemeldet. Unter Berücksichtigung der Corona-Regeln findet auch Unterricht in der Volkshochschule in kleinen Gruppen statt.

Mehr Informationen erhalten Sie bei der Regionalstellenleiterin Donatella Capriz unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, 04361 5083917 oder persönlich am Informationsstand am Samstag 11.09. auf dem Rathausmarkt.